Schwerer Stand und starke Konkurrenz für Windows Handys

Sobald Bewegung oder schlechte Lichtverhältnisse stören, werden die Ergebnisse unscharf. Blumen bei Tageslicht: Das Nokia 4. Akku: 3. Kabelloses Laden ist wie bei der Konkurrenz nicht möglich. Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite ist dagegen flott und entsperrt das Gerät schnell. Die optionale Gesichtserkennung richtet man besser gar nicht erst ein, denn es dauert länger als mit dem Finger, bis das Gerät entsperrt ist. Ergebnis: Für wen lohnt sich das Nokia 4. Ein Mittelklassegerät durch und durch: Käufer dürfen keine Höchstleistungen erwarten, aber das Nokia 4.

Der Akku hält meist den ganzen Tag, das Display ist hell und scharf, die Leistung ausreichend. Bei der Kamera und der Gesichtserkennung gibt es Abzüge. Nokia 4. Das Honor 10 lite: Es beeindruckt im Test mit einem scharfen Display. Unser Testsieger mit Software-Bedenken: das Honor 10 lite.

Kurzübersicht: Unsere Empfehlungen

Es hat alles, was ein Smartphone in dieser Klasse braucht: Eine gute Kamera, ein schickes Design, schnelle Software und einen leistungsstarken Akku. Das Problem ist nur die bereits oben erwähnte Unsicherheit mit dem Android-Betriebssystem. Sofern sich nichts am Verbot für Updates ändert, können wir das Honor nicht guten Gewissens empfehlen.

Rein technisch ist es auf Platz 1. Wie bei der gesamten Konkurrenz schwächelt aber auch das Honor 10 lite bei Dunkelheit und Dämmerung. Die Bilder wirken verwaschen und unscharf. Akku: Mit 3. Das Handy hält im Test den ganzen Tag durch. Drahtloses Laden ist nicht möglich.

Apps öffnen sich schnell, Spiele laufen flüssig. Bei aufwendigen 3-D-Games kommt es jedoch an seine Grenzen. Ausstattung: Das tolle Design und die guten Kameras haben uns überzeugt. Neben den schwarzen Gehäusen der Konkurrenz fällt das Honor 10 lite extrem auf. Die schillernde Rückseite in Blau und Silber ist ein Hingucker. Aber auch auf der Vorderseite beeindruckt das Honor-Handy. Das Display ist mit Abstand am schärfsten. Die hohe Auflösung ist nicht nur für das Datenblatt gut, sondern machen sich täglich im Alltag bemerkbar.

Für ein Mittelklassegerät ist das konkurrenzlos viel. Zum Vergleich: Das Huawei Y7 kommt auf ppi.

Die beste Überwachungssoftware für Handys, PCs, Internet & Firmen Netzwerke im Test

Störend sind dagegen die vorinstallierten Apps. Amazon, Booking. Ergebnis: Für wen lohnt sich das Honor 10 lite? Das Gehäuse mit schillerndem Farbverlauf gefällt. Bedingungslos empfehlen können wir das Gerät wegen der Unsicherheiten der Updates zum aktuellen Zeitpunkt trotzdem nicht. Der Mutterkonzern Huawei tritt auch mit einem eigenen Gerät im Test an.

Mit dem aktuellen Modell Y7 kann der Konzern jedoch nicht überzeugen. Schon beim ersten Kontakt fühlt sich das Handy nicht so hochwertig wie die Konkurrenz an. Kamera: Die Kamera enttäuscht. Wer hätte das von einem Huawei-Gerät erwartet! Bei guten Bedingungen sind die Fotos in Ordnung.

Das beste Smartphone

Das ist jedoch keine Herausforderung. Vor allem beim Zoom wirken die Fotos verrauscht und matschig. Sie erinnern mehr an ein Ölgemälde als an ein Smartphone-Foto. Da lenken auch nicht die witzigen Sticker ab, mit denen sich Hasenohren auf die Stirn zaubern lassen. Haus am See: Beim Zoomen fallen alle Geräte durch. Damit erreicht das Huawei überdurchschnittliche Laufzeiten, wenn auch keine Rekorde.

Ein Tag auch bei intensiver Benutzung sind immer drin. Im Alltag fallen uns keine Ruckler auf. Trotzdem braucht das Handy bei einigen Apps etwas lange, um sie zu öffnen. Fazit: Die Leistung ist ausreichend. Dadurch ist allerdings auch das Gehäuse ungünstig für kleine Hosentaschen.

Herunterladen ist Programm: Appstores für Handy-Software - nttsystem.xsrv.jp Ratgeber

Was uns absolut nicht gefallen hat, ist die alte Software: Auf allen anderen Geräten läuft bereits die aktuelle Version Android 9. Nur nicht bei Huawei. Es besitzt Android 8. Alle Geräte wurden vor dem Test mit der aktuellen Software bespielt. Für das Huawei stand keine neue Version zur Verfügung.


  • Apps: Nützliche Helfer für unterwegs.
  • iphone 6s passcode hacken.
  • iphone verloren orten handy aus?
  • Viele potentielle Gefahren?
  • besten handyspiele ohne internet.

Das Problem mit Bloatware den vorinstallierten Apps , gibt es ebenfalls. Ergebnis: Für wen lohnt sich das Huawei Y7? Die Kamera überzeugt nur bei viel Licht, die Leistung ist ausreichend, die Verarbeitung unterhalb der Konkurrenz. Trotzdem ist das Smartphone eher für anspruchslose Nutzer eine Wahl. Alle anderen greifen zu Alternativen, die deutlich mehr fürs Geld bieten. Diese Technologie findet man sonst nur in der Handy-Oberklasse.

Kamera : Bei der Kamera gewinnt es unseren Vergleich.

Nubia Red Magic Mars im Test: Spielerisch verzockt

Die Farben sind natürlich, der Fokus perfekt. Vor allem bei Nachtaufnahmen wirken die Bilder trotz schwieriger Bedingungen immer noch akzeptabel. Für unter Euro bekommen Sie bei Samsung die beste Kamera. Akku: Mit seinem 3. Sonst hält es auch zwei Tage bei normaler Benutzung durch. Im Alltag zeigt sich das allerdings kaum. Samsung hat die Oberfläche gut angepasst. Alles läuft flüssig. Die beste Kamera, ein schönes Display, das handliche Format und die gute Verarbeitung bringen Punkte.