Wurde Ihr Smartphone gehackt? So finden Sie es heraus - PC-WELT

Sicherheitskatastrophe bei Google: Beinahe jedes Android-Smartphone lässt sich über das Internet hacken.

Handy hacken: Was ist möglich?

Meldungen über neue Android-Angriffe gibt es gefühlt jede Woche. Mal sind nur die Smartphones eines Herstellers betroffen, mal geht es um eigentlich längst veraltete Versionen. Oft sind die Angriffe über die Lücken zudem so kompliziert, das kaum echte Gefahr droht. Jetzt ist aber eine Schwachstelle aufgetaucht, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt: Sie betrifft nahezu alle Android-Geräte - und verleiht dem Angreifer die volle Kontrolle über das Gerät.

Mehr als eine Milliarde Geräte dürften von der Gefahr betroffen sein. Ruft man mit einem der betroffenen Smartphones eine speziell veränderte Webseite auf, kann ein Angreifer jedes Programm installieren, das er möchte - ohne das der Besitzer dazu etwas tun muss oder es auch nur mitbekommt. So lässt sich jedes Android-Smartphone im Hintergrund knacken, der Hacker kann die volle Kontrolle über das Smartphone übernehmen. Das Besondere an seiner Methode: Während normalerweise gleich eine ganze Reihe von Sicherheitslücken erforderlich ist, um wirklichen Schaden anzurichten, reicht bei seinem Angriff eine einzelne.

Dass die auch noch auf nahezu jedem Gerät besteht, macht den Hack extrem gefährlich. Glücklicherweise fand mit Gong ein wohlmeinender Hacker die Schwachstelle Der Fehler ist bereits an Google gemeldet, dem Hacker winkt eine Belohnung - auch wenn die weniger Geld bringen dürfte, als die Angriffsmethode an Kriminelle zu verscherbeln.

WhatsApp Nachrichten ohne Installation einer Spy App hacken

Google dürfte bereits daran arbeiten, den gefährlichen Fehler zu beheben. Weil einzelne Apps sich schnell aktualisieren lassen, wird die Gefahr wohl bald gebannt sein.

Neu in Digital. Auswirkungen für Apple, Sony und Co. Jony Ive Apple verliert den Mann, der das iPhone entwarf. Was bedeutet das für den Konzern? Von Christoph Fröhlich. Von Malte Mansholt.


  1. Bei Anruf: Hacker (Archiv).
  2. 5 Apps, die Ihnen dabei helfen, kostenlose In-App-Käufe auf ungerooteten Android.
  3. iphone 8 Plus orten diebstahl;
  4. verlorenes handy orten google;
  5. Handy hacken: Was geht? Wie kann man sich schützen?.
  6. Handy Hacken: Wie Kann Man ein Fremdes Handy Hacken .
  7. Wie kann man Anrufe hacken?.

Vier statt drei Netzbetreiber Die 5G-Auktion ist vorbei - so ändert sich der deutsche Mobilfunkmarkt. Bitte nicht mehr benutzen! Das sind die fünf nervigsten Emojis Von Eugen Epp. Neueste Meist beantwortete. Mit dem alten Router auch Telekom hatte ich dieses Problem nie. Die einfachste Methode, an Sprachnachrichten oder geschriebene Nachrichten zu kommen, ist die Sim-Karte aus dem Handy zu nehmen und in ein anderes Handy einzulegen. WhatsApp muss dazu aber auf dem zweiten Handy deinstalliert sein.

So lassen sich alle Gespräche nachvollziehen. Das funktioniert auch, wenn der Handynutzer seine Nachrichten statt Backup in der Cloud speichert. Von dort aus lassen sie sich leicht abrufen.

Dafür ist nur ein kurzer Zugriff auf das Handy notwendig, bei dem die Verknüpfung zu Google auf dem PC hergestellt wird. Tools für das Hacken sind schon kostenlos oder günstig erhältlich. Beispiel dafür ist mSpy. Diese App kann zumeist noch sehr viel mehr, als nur abzuhören oder zu lesen. Sie versetzt den Hacker auch in die Lage, das Mobiltelefon zu manipulieren. Dazu gehört, die Kamera einzuschalten und Fotos anzufertigen, die direkt an den Hacker weitergeleitet werden. Die Voraussetzung ist aber, dass mSpy aktiv auf dem Handy installiert wird. Ohne das Handy also in die Hand zu nehmen, funktioniert das Hacken nicht.

Um ein anderes Handy zu hacken muss man kein IT-Fachmann sein. Dazu braucht man nur eine einfache Spionage App wie mSpy. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um ein Android Smartphone oder ein iPhone handelt. Im folgenden erhältst du einen Überblick aller Funktionen der Software:. In der Premium-Version werden 59,99 fällig. Insbesondere wenn es um die Sicherheit der eigenen Kinder geht, solltest du diese App herunterladen. Aber auch für die Überwachung der eigenen Mitarbeiter in einem Unternehmen kann mSpy eine gute Lösung sein.

Nutzer sollten immer vorsichtig sein, wenn ihre Apps besonders viele Rechte verlangen, also etwa den Zugriff auf die Kontakte oder das Mikrofon und die Kamera. Damit wurden automatisch Anzeigen angeklickt, die betroffenen Apps wurden zum Teil auch mehrere Millionen Mal heruntergeladen. Theoretisch können mit solchen Signalen auch Nutzungsdaten und Suchgewohnheiten ausspioniert werden. Nun ist es nicht so, als interessiere sich Google nicht für die Sicherheit der Android-Nutzer.

Damit würden täglich bis zu 50 Milliarden Apps überprüft. Schon bald werden das Online-Banking und der Einkauf im Netz komplizierter, aber auch sicherer.

So leicht kann ein Handy gehackt werden

Verbraucher profitieren davon— müssen sich aber informieren, sonst könnte es zu spät sein. Sie klagen abermals und rechnen mit einem Verhandlungstermin Anfang Die Verbindung zu Deutschland könnte damit stärker werden. Kurse und Finanzdaten zum Artikel. Warum sehe ich FAZ.

NET nicht? Sie haben Javascript für Ihren Browser deaktiviert. Aktivieren Sie Javascript jetzt, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Mit diesem Trick kann jeder dein Facebook-Profil hacken

AGB Datenschutz Impressum. Services: Deutschland Mobil Services: Perspektiven ETF. Leser helfen Bürgergespräch. Services: 50 Jahre Mondlandung Zukunft der Krebsmedizin.


  1. Handy hacken: Wie man Handys per Fernzugriff hacken kann??
  2. Tipps zum Hacken von Whatsapp auf jedem Telefon zum Lesen von Nachrichten.
  3. WHATSAPP HACKEN: Nachrichten anderen Handys heimlich mitlesen.
  4. blauen haken whatsapp umgehen.
  5. de.phhsnews.com?

Reise Wetter Routenplaner. Services: Leserreisen.