Eines Morgens lässt er sein Handy zu Hause liegen: Die klaren Dos & Don'ts

Trotzdem sollte man sich solche Aktionen verkneifen. Denn insbesondere der, der zu Unrecht verdächtigt und kontrolliert wird, fühlt sich zu Recht schlecht behandelt. Und dann kann man sich auch nicht mit dem Argument aus der Affaire ziehen: Wer nichts zu verbergen hat, braucht sich auch nicht aufzuregen. Kann schwer nach hinten losgehen.

Aber was ist bei denen, die lügen und betrügen und ihrem Partner weiter frech in Gesicht behaupten es sei nichts, während das nächste Treffen mit der Sexbekanntschaft per SMS geplant wird. Was, wenn man einfach nur Gewissheit will? Gewissheit, weil merkwürdige und untypische Verhaltensweisen, Agressionen und Vernachlässigung zu Zweifeln führen. In diesem Fall heiligt der Zweck die Mittel. Wenn keinerlei Verdacht auf Untreue bzw. Heimlichkeiten bestehen, schnüffelt man normalerweise dem Anderen nicht hinterher, das macht man doch nur, wenn man ein komisches Gefühl und der Partner sich auffällig oder anders verhält.

Ich hatte es mal nach langerem Zögern getan und hatte den Beweis, dass mein damaliger Partner eine andere Dame trifft - wobei ich generell kein eifersüchtiger Kontrollfreak bin, wenn alles in Ordnung ist käme ich niemals auf die Idee, meinen Partner zu kontrollieren. Mein Privathändy liegt frei zugänglich in der Wohnung und ich hätte überhaupt keine Probleme, wenn mein Partner heimlich "reinschaut". Würde mich nur amüsieren, wenn ich es wüsste.


  • Kontrollsucht Symptome & Ursache lässt sich bekämpfen.
  • handy samsung ace orten.
  • windows handy spiele kostenlos.
  • kann iphone 6s Plus ausspioniert werden.
  • best spy recorder app iphone?

Mich beschleicht nur das Gefühl, Menschen die darin einen krassen "Vertrauensbruch" sehen: "Wo Rauch ist, ist auch Feuer". Ich selbst mache das nicht! Aber er tat weiter heimlich, sein Handy war die Partnerin. Ich habe mich endlich getrennt, und hoffe, das nie wieder so erleben zu müssen, denn man setzt sich ja selbst sehr herab mit solchen Aktionen. Und es macht Krank. Es kommt auf die Gesamtsituation an. Aber: für mich ist es absolut tabu, das Handy meines Lebenspartners zu nehmen.

Er würde auch nie meins nehmen. Das sind unsere persönlichen Gegenstände und das wird völlig selbstverständlich gegenseitig akzeptiert. Ich würde ja auch nie seine Zahnbürste benutzen oder seine Unterwäsche anziehen oder oder Hallo, es gibt so etwas wie Privat-Sphäre, auch innerhalb einer Beziehung. Ich bin auch gerne alleine wenn ich auf der Schüssel sitze, es soll ja Paare geben, wo auch das keine persönliche Schutzzone mehr ist.

Handy ist absolut privat, sowie auch eigene E-Mail-Accounts. NIe im Leben würde ich auf die Idee kommen da rumzuschnüffeln.

Wie viel Datenschutz braucht die Liebe?

Bei irgendwelchen Verdachtsmomenten würde ich stattdessen das Gespräch suchen. Ich lasse mein Handy liegen, erwarte aber, dass ein Anruf bei meiner Abwesenheit nicht von meiner Frau angenommen wird, ich tue das auch nicht bei ihrem Handy. Wenn ein Anruf kommt, trage ich ihr das Handy nach, sowie sie mir und wir verlassen jeweils den Raum, es sei denn, der Andere signalisiert, man solle bleiben - was fast immer der Fall ist. Die Handyschnüffler, die keinen Respekt vor Privatsphäre haben, sind vermutlich die, die selbst tendenziell bereit sind, zweigleisig zu fahren und deshalb den Anderen glauben, kontrollieren zu müssen.

Gast 13 und habt ihr denn schon einmal Grund zu Eifersucht gegeben? Also betrogen? Vertrauen ist ja schön und gut- wird aber eigentlich immer ausgnutzt, denn der, der vertraut, wird als armseliger Trottel dargestellt. Vertrauen ist schlecht, Kontrole besser. Keine Geheimnisse, keine Verdächtigungen, kein Verlangen nach Kontrolle. Bei Untreue und den damit verbundenen Lügen ist doch jedes Vertrauen zum Teufel. Also Beziehungsende. M 56J. Mal ehrlich: wenn ich nichts zu verbergen habe, kann er mein Handy nutzen wie er will. Warum sollte mich das stören? Das wäre für mich weder ein Vertrauensbruch noch ein Trennungsgrund Und wenn ich etwas zu verbergen hätte, würde ich es ganz sicher cleverer anstellen als ihm meine Nummer zu geben.

Bildrechte auf dieser Seite

Auf jeden Fall würde es der Beziehung einen Knacks geben, der schwer wieder zu kitten sein wird. Auf jeden Fall würde es auf meiner Seite eine gewisse Paranoia bewirken-nicht, weil ich etwas zu verbergen habe, sondern weil ich keine Lust auf Missverständnisse habe. Und auf Misstrauen lässt sich keine Beziehung aufbauen.

Was Sie jetzt auf keinen Fall tun dürfen und wie Sie das locker schaffen.

Ab so einem Zeitpunkt wäre mein Rechner für die Partnerin tabu, mein Handy ebenso. Handy Kontrolle hat für mich definitiv krankhafte Züge. Und was kommt dann als nächstes? Sowas gehört sich einfach nicht, wenn der Partner sich damit nicht ausdrücklich einverstanden erklärt. Wohin soll das führen? Selbst ein begründeter Verdacht würde das nicht rechtfertigen. Aber diejenigen, die in den Handies und E-Mail-Accounts ihrer Partner meinen schnüffeln zu dürfen, definieren ja selbst, wann sie meinen, der Verdacht sei tatsächlich begründet, nicht wahr?

Was passiert eigentlich, wenn man überaschender Weise nichts findet?

Sucht man dann im Laptop weiter? Und wenn man nirgendwo was findet, was den angeblich so begründeten Verdacht bestätigt, beichtet man seine ungerechtfertigte Indiskretion und den begangenen Vertrauensbruch dem unschuldigen Partner? Ich hoffe doch, bei dem ein oder anderen Verteidiger der Schnüffelei regt sich zumindest in Ansätzen ein schlechtes Gewissen.

Überwacht dein Partner heimlich dein Handy? So findest du es heraus

Ich bin der Meinung: Nein, niemand muss sich das gefallen lassen, ganz besonders diejenigen nicht, die nichts zu verbergen haben. Wer diese Grenze überschreitet, wird es wieder tun, weil ja keine Hemmungen mehr davon abhalten. Wenn man mit dem Verhalten des Partners Probleme hat, dann spricht man es an und gibt ihm die faire Chance, sich zu verteidigen. Wer seinem Partner derart misstraut, dass er das Gespräch in einem solchen Fall nicht sucht, der sollte sich selbst und die ganze Beziehung hinterfragen.

Darf ich das Handy meines Partners kontrollieren? • nttsystem.xsrv.jp

Aber so eine Aktion finde ich trotzdem mehr als grenzwertig. FS: danke zunächst für die vielen Antworten! Und — zack! So oder so ähnlich lautet es meistens, das zweifelhafte Argument zur Rechtfertigung der Handy-Spionage. Doch auch wenn man nichts zu verstecken hat: Sollte man in einer funktionierenden Beziehung wirklich alles vom anderen wissen?

Machen Geheimnisse eine Beziehung kaputt oder hat nicht eigentlich jeder ein Recht auf etwas, das nur ihn angeht? Und für wieder andere ist es eben das Smartphone. Teilen ist eine Tugend, auf die man — wenn es ums Handy geht — auch in einer Beziehung ruhig mal verzichten darf. Denn manchmal ist man einfach besser dran, wenn man nicht alles wissen muss. Hier klicken, um das Kommentieren abzubrechen. Die freigeistige Hochschule, verkommen zu einer Produktionsstätte des Wissens: Wieso Unis auch mal Idealismus und Kreativität fördern sollen.

Sagt er zumindest.

Trennungsgrund: Kontrolle des Handys?

Dennoch hat er ein paar einfache Regeln gefunden, die uns durch den Dating-Dschungel helfen können. Die Runde ist ein bisschen alternativ geprägt und sehr offen. Das ging schnell. Wie fühlt es sich eigentlich an, dieses verflixte Glück? Wir haben die Neuverfilmung des Klassikers gesehen und sind uns einig: Dieser Disney-Film hat eine Liebeserklärung verdient.