Find My Mobile

Aber so unterschiedlich diese Schutzfunktionen auch sein mögen, sie müssen im Vorfeld aktiviert und eingerichtet werden.

Smartphone per IMEI sperren: Voraussetzungen

Das gilt auch für Lösungen, wie beispielsweise Kensingtons Proximo. Kernstück dieser Sicherheitslösung ist ein sogenannter Transponder, der via Bluetooth eine Verbindung zum eigenen Smartphone herstellt. Über eine App stellt der Nutzer ein, wie der Transponder reagieren soll, falls die Verbindung zwischen ihm und dem Smartphone unterbrochen wird. Zum Wiederauffinden eines verlorenen Gerätes gibt es eine Ortungsfunktion. Natürlich ist es auch möglich, sich gegen Handy-Diebstahl versichern zu lassen. Dafür bieten verschiedene Versicherungsgesellschaften entsprechende Policen an.

Sie versprechen einen Rundum-Schutz nicht nur bei Diebstahl oder Verlust, sondern auch Entschädigung bei Materialfehlern , bei Schäden durch Überspannung oder Kurzschluss. Und Versicherer wie Assona übernehmen im Fall eines Diebstahls auch widerrechtlich entstandene Gesprächskosten bis zu Euro. Allerdings sind solche Smartphone-Schutzbriefe nicht wirklich günstig. Verschwindet das Smartphone zum Beispiel zur späten Stunde vom Tisch im gut besuchten Biergarten, ersetzt auch keine Versicherung den entstandenen Schaden.

Auch die Ortungsdienste sind vor allem dann hilfreich, wenn das Mobilgerät im Büro oder beim letzten Besuch bei Verwandten liegen geblieben ist.

Geklautes Smartphone per IMEI sperren: geht das?

Bei einem gestohlenen Handy lässt sich mit der aktuellen Position des Gerätes recht wenig anfangen. Die Positionsbestimmung hilft nicht weiter, wenn sich der Handydieb in einem Mehrfamilienhaus aufhält. Ohne genauere Anhaltspunkte können Polizisten auf der Suche nach dem geklauten Smartphone kaum an allen Türen klingeln. Satellitenortung wird mit richterlicher Genehmigung von der Polizei beispielsweise bei der Suche nach Vermissten oder Schwerverbrechern eingesetzt.

Samsung Galaxy S8+ Kurztipp: Find My Mobile verwenden

Ein Handydieb wird so nicht zur Strecke gebracht, auch nicht, wenn das Smartphone vorher ein Foto des Tatverdächtigen gemacht hat, was manche App erledigen kann. Ist das teure Mobiltelefon also tatsächlich gestohlen oder unauffindbar, hilft nur ein Anruf beim Netzbetreiber.

So schnell wie möglich sollte dort die SIM-Karte gesperrt werden. Das kostet bei den meisten Anbietern eine Gebühr von circa 20 Euro siehe Tabelle. Eine Anzeige bei der Polizei schafft das verlorene Gerät nicht zwingend wieder heran, doch wird die Anzeige benötigt, wenn eine Handyversicherung für den Schaden einspringen soll. Allgemeines Impressum Links Probleme.

Smartphone verloren - das können Sie tun

Darüber hinaus wurden durch Zahlendreher seitens der Kunden einige Smartphone fälschlicherweise gesperrt. Bei uns erfahrt ihr, wie man die IMEI herausfinden kann.


  • wie kann man die whatsapp nachrichten von anderen lesen.
  • iphone 6 Plus orten auch wenn ausgeschaltet.
  • Handy ausspionieren ohne app, whatsapp spionage app android – Global Security.
  • Handy ortung samsung note 8.
  • sony handycam keeps saying reinsert cassette.
  • telefonüberwachung rechtsgrundlage!
  • Verlorenes Android-Gerät orten, sperren oder löschen.

Habt ihr es allerdings mit einem professionellen Dieb zu tun, besteht durchaus die Möglichkeit, dass die IMEI-Sperre mittels Software ausgehebelt werden kann. Auch hier sollte also der Gang zur Polizei oder zum Fundbüro nicht gescheut werden, um zumindest eine Restchance auf den Zurückerhalt des Handys zu erhalten.

13 Tipps für den Fall des Smartphone-Verlusts - PC-WELT

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version Wird Google sein Schema beibehalten? Lasst es uns wissen! Martin Maciej am Bilderstrecke starten 18 Bilder.

Gefällt dir? Die oben genannten Dienste zur Ortung der Smartphones bieten in der Regel auch die Möglichkeit, den Datenzugriff aufs Handy zu sperren oder die Daten sogar zu löschen — sofern das Handy noch eingeschaltet ist und Kontakt ins Netz hat. Sollten Sie die Daten auf dem Smartphone nicht löschen können und auch sonst nicht garantieren können, dass das Smartphone zum Zeitpunkt des Verlusts zuverlässig gesperrt war etwa durch eine Bildschirmsperre mit Passwort , sollten Sie vorsichtshalber auch einige Ihrer Passwörter ändern.

Das betrifft alle Dienste, die Sie auf Ihrem Smartphone erreichen können, ohne jedes Mal ein Passwort eingeben zu müssen. Hier einige Beispiele:. In der Regel finden Sie diese auf dem Karton des Geräts. Falls ein ehrlicher Finder Ihr Smartphone bei einer Polizeidienststelle oder einem Fundbüro abgegeben hat, bekommen Sie ebenfalls Auskunft. In einigen Bundesländern geht das Melden sogar online: Überprüfen Sie am besten auf der Webseite polizei.